über uns | Termine | Turnier | Events | download | Links | Archiv | Sitemap

Landesmeisterschaften Hauptgruppe Standard und Hauptgruppe II Latein am 25. März 2017

Medaillen- und Titelregen für Reutlinger Tänzer

 

Am Samstag, den 25. März 2017 wurden in Rudersberg die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe II Latein und der Hauptgruppe Standard ausgetragen. Mit dabei waren auch zwei Reutlinger Paare, die sich und den TC Schwarz-Weiß Reutlingen eindrucksvoll präsentierten.

Nachdem Simon Quang und Beatrix Barth in der Woche zuvor beim Frühjahrspokalturnier in Mutlangen das Finale der Hauptgruppe D Latein erreichen konnten, gingen die beiden Tänzer nun hochmotiviert in der Hauptgruppe II, die nächsthöhere Altersklasse an den Start. Hier konnten die beiden in einem Feld von vier Paaren mit Technik und Rhythmik überzeugen und ertanzten sich mit dem ersten Platz den Landesmeistertitel. Anschließend startete das Paar mit 13 anderen Paaren in der Hauptgruppe D Standard und konnten sich von der Vorrunde über die Zwischenrunde bis ins Finale tanzen. Hier gaben Quang und Barth nochmals alles und holten sich am Ende einen tollen dritten Platz. Mit diesen super Ergebnissen sind die Reutlinger nun in beiden Sparten in die nächsthöhere C-Klasse aufgestiegen. Um die neue Klasse gleich kennenzulernen und den zusätzlichen vierten Tanz, die Samba, zu zeigen, ging das Paar in der Hauptgruppe II C  Latein gleich auf die Fläche. Hier holten sich die beiden mit dem dritten Platz die Bronzemedaille.

In der Hauptgruppe C Standard zeigten Marc Roswag und Pia Pflichthofer von Beginn an, dass sie zu den Besten der 16 Teilnehmer gehören. So zogen sie nach zwei souverän getanzten Runden geradewegs in das Finale ein. Unterstützt von zahlreichen Fans ertanzten sich die beiden im Langsamen Walzer und Tango den klaren ersten Platz. Im Slowfox und Quickstepp mussten sie einige Wertungen an ein Paar aus Karlsruhe abgeben und belegten in diesen Tänzen nur den zweiten Platz. Aus der detaillierten Gesamtwertung ging jedoch eindeutig hervor, dass der 1. Platz und somit der Landesmeistertitel an Marc und Pia gingen.

Doch damit nicht genug. Die Goldmedaille bei einer Landesmeisterschaft bedeutet automatisch den Aufstieg in die nächste Klasse. So gingen Marc und Pia auch in der darauffolgenden B-Klasse an den Start. 12 Paare kämpften hier um den Einzug ins Finale der besten sechs. Glücklich über den Erfolg aus der C-Klasse und ohne große Erwartungen tanzten Marc und Pia nach einer kleinen Umzieh-Pause hier mit. Der maßgeschneiderte Frack von Marc, den der Herr erst ab der B-Klasse tragen darf, war bereits mit im Gepäck. Die Herausforderung war auch der Wiener Walzer, der erstmals in der B-Klasse getanzt wurde und Marc und Pia noch nie vorher gezeigt hatten. Doch zweifellos und als zweitbestes Paar im gesamten Feld zogen Marc und Pia zum zweiten Mal am Tag in das Finale ein. Leider schafften sie es nicht ganz, die Leistung noch ein fünftes Mal in gleichbleibender Qualität auf die Fläche zu bringen. So wurde es der hervorragende vierte Platz, den die beiden in der B-Klasse bei der Landesmeisterschaft belegten.

Marc und Pia tanzen erst seit Herbst 2016 gemeinsam Standard. Neben dem Standardtraining steht das Tanzpaar in der S-Klasse im Lateintanz auf der Fläche.