Bekanntmachungen

Weihnachtsbrief 2020

An die Mitglieder des TC Schwarz-Weiß Reutlingen e.V.

Weihnachtsbrief als PDF

Reutlingen, 07.12.2020

Liebe Mitglieder, liebe Eltern unserer Kinder und liebe Trainer,

das aktuelle Jahr 2020 hat uns alle und auch unseren Verein hart getroffen.

Ein Rückblick auf die Ereignisse in 2020: Das Jahr startete in den ersten zwei Monaten mit dem Eintritt von 12 neuen Mitgliedern sehr positiv. Der Vorstand hatte einen gut gefüllten Veranstaltungskalender für 2020. Veranstaltungen wie zum Beispiel unser traditioneller Frühlingsball, zwei Turniertage, Schnupperkurse im Frühjahr und Herbst, mehrere Workshops, Tanz in den Mai mit vorgeschalteter Mitgliederversammlung, Sommerfest Grill & Dance, Dirndl-Tanzparty, Breitensportwettbewerb und die Weihnachtsfeier für Kinder und Erwachsene sowie eine Silvesterparty standen auf dem Programm.

Ab Mitte März mussten wir auf Grund Corona alle unsere Veranstaltungen absagen, darunter auch den wichtigen Frühlingsball am 21. März. Die Benutzung unseres Tanzsportcentrums war ab 16. März behördlich verboten; 10 Wochen konnten wir keinen Gruppenunterricht anbieten. Der Start des neuen Anfänger-Kurses am 16. März zur Mitgliederwerbung mit 5 angemeldeten Paaren mussten wir verschieben.

Der Vorstand entschied sich, den Beitrag für 186 aktive Mitglieder der Breitensportgruppen und fast 60 Kinder für drei Monate bzw. das 2. Quartal 2020 auf die passive Mitgliedschaft zu setzen. Für die Turnierpaare und die Kindergruppen haben wir Online-Unterricht angeboten, um Tanzsport und Gemeinschaft zu pflegen und unsere professionellen Trainer etwas zu unterstützen. Ab dem 15. Juni  bzw. nach den Pfingstferien haben wir dann mit besonderen Einschränkungen und Hygieneregeln gemäß Corona-Verordnungen das Gruppentraining mit eingeschränkter Teilnehmerzahl wieder aufgenommen. Die Gruppen waren nur schwach besucht, einige Mitglieder hatten verständlicherweise noch Bedenken teilzunehmen. Bis zu den Sommerferien haben sich Turnierpaare bereit erklärt, mit einem Zusatztraining für Breitensportpaare den Verein kostenfrei zu unterstützen, so dass alle Mitglieder mindestens einmal pro Woche ein Gruppentraining besuchen konnten. Diese freiwillige Geste unserer Turnierpaare hat den Vorstand sehr gefreut, und ich möchte mich hier bei Julia und Sebastian Wilhelm, Alexander Engel und Florian Schweitzer herzlich bedanken. Sebastian Wilhelm hat uns mit der Einrichtung eines Online-Kursbuchungssystem ebenfalls sehr unterstützt.

Der Vorstand entschied sich, den bereits in 2019 geplanten und beauftragten Umbau auf unserer Terrasse mit Installation einer Beschattungsmarkise, die auch zur Reduktion der Temperaturen im Sommer in der Gaststätte und dem Saal beitragen soll, trotz des Lockdown nicht zu verschieben. Hier hat unser Clubheimreferent Hans-Peter Krampol mit Unterstützung von Ulrich Metzger und den treuen Clubheimhelfern Kurt und Heide Nau, Albert Vetter, Willi Gaiser und Peter Breitmaier eine sehr großartige Arbeit geleistet. Die alten Fundamente der Schirme mussten entfernt werden, die Terrasse wurde neu eingeebnet, die Wand wurde gestrichen und neue Außenleuchten inkl. Sockel wurden installiert. Bis auf die Beschattungsanlage wurde alles kostensparend in Eigenleistung des Vereins durch die Helfer ausgeführt. Außerdem wurden Putzaktionen durchgeführt und ein neues beleuchtetes repräsentativeres Eingangsschild installiert.

Das traditionelle Sommer-Ferientraining konnte in zwei Gruppen fast wie gewohnt stattfinden. Corona war fast vergessen. Unsere Mitgliederversammlung vom 30. April konnten wir durch vorausschauende Planung kurz nach den Sommerferien mit Hygieneregeln am 19. September nachholen. Verständlicherweise waren nur 35 von 348 stimmberechtigten Mitglieder anwesend. Peter Neumaier berichtete in seinem Amt als Finanzreferent über ein positives Ergebnis im Jahr 2019 und gab einen Ausblick auf die Finanzen 2020. Die finanziellen Rücklagen des Vereins sind gut, aber auch notwendig für eine evtl. Erneuerung unserer Heizungsanlage und den Erhalt unseres nun über 20 Jahre alten Tanzsportcentrums. Der Vorstand wurde erwartungsgemäß entlastet und zwei Anträgen wurde fast einstimmig zugestimmt: die Erhöhung der Zahlung für nicht abgeleistete Arbeitsstunden von 7,67 € auf 10 € pro Stunde ab 01.01.2021 und die Einschränkung der Arbeitsstundenpflicht für Aktive auf das Alter 16 bis 79 Jahre rückwirkend ab 01.01.2020. Der Sinn ist, dass wir wieder mehr freiwellige Helfer für Arbeitsleistungen erhalten. Ein Aufruf für das seit Januar 2020 vakante Amt des Referenten für Presse- und Öffentlichkeit wurde gestartet.

Nach den Sommerferien bis zu den Herbstferien Ende Oktober war das Gruppentraining mit Hygieneauflagen möglich, einige weitere Mitglieder hatten Vertrauen und besuchten das Training. Ab Anfang November - dem Beginn des „Lockdown Light“ -  ist das Gruppentraining und alle Veranstaltungen wieder behördlich verboten. Wir starteten am 2. November das Onlinetraining für die Kinder-, Turnier- und auch für Breitensportgruppen. Individuelles Training für ein Einzelpaar ist seit Anfang November im Tanzsportcentrum unter besonderen Bedingungen erlaubt.

Fast alle Turniere und Meisterschaften für unsere Turnierpaare wurden abgesagt. Die Turnierpaare versuchen durch freies Training und Privatstunden fit zu bleiben, um in der Zeit nach Corona wieder auf gleichem Niveau einzusteigen. Erfolge zu ertanzen war in 2020 leider kaum möglich. Unsere Sportreferentin Petra Hesse freut sich deshalb besonders, dass es Julia und Sebastian Wilhelm bei der Landesmeisterschaft der Senioren I D-Latein am 22. Februar kurz vor dem Lockdown noch gelang, als Landessieger sich den Aufstieg in die C-Latein zu ertanzen. Auch Marina und Alexander Engel waren wieder erfolgreich und konnten im März den Titel des Vizelandesmeister in der Senioren II S-Standard und im Februar einen dritten Platz bei der Landesmeisterschaft Senioren II S-Latein mit nach Reutlingen nehmen. Weitere Erfolge unserer Paare findet Ihr auf der Homepage.

Der Vorstand hat Anfang November eine Mitgliederinformation veröffentlich und sich für die bisherige Treue bedankt und um weiteren Zusammenhalt bei allen Mitgliedern gebeten. Unsere traditionellen und immer sehr schönen Weihnachtsfeiern für Kinder und Erwachsene mussten leider auch auf Grund von Corona abgesagt werden.

Leider haben sich bis heute 50 Mitglieder aus verschiedenen Gründen entschieden, die aktive oder auch passive Mitgliedschaft/Fördermitgliedschaft im Verein in diesem Jahr zu beenden. Wir bedauern diese Entwicklung sehr. Die Mitgliederentwicklung in unserem Verein wird einen deutlichen „Corona-Knick“ bekommen.

Unser Pächter und Wirt der Gaststätte Café-Restaurant-Schwarz-Weiß, die Familie Vuckovic, hat uns leider Ende September mitgeteilt, dass sie auf Grund der aktuellen Situation den Pachtvertrag zum Ende des Jahres kündigen möchten. Wir bedauern diesen Schritt sehr und danken Familie Vuckovic für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit in den letzten 18 Jahren und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute. Wir hatten Familie Vuckovic ab März Pachtstundungen bis auf 100% einer Monatspacht und Nachlässe bei Kurzvermietungen mit zusätzlicher Stundung bis Ende 2021 angeboten, um die finanzielle Situation zu überbrücken. Der Vorstand ist bereits auf der Suche nach einem neuen Pächter, aber die aktuelle Situation im Gaststättengewerbe ist dafür nicht gerade förderlich. Für 2021 bedeutet das, dass die regelmäßigen Pachteinnahmen durch die Gaststätte und durch die Vermietung unserer Räumlichkeiten entfallen, bis wir wieder einen Nachfolger gefunden haben.

Ebenfalls hat die Stadt Reutlingen den Vereinen im November mitgeteilt, dass die finanzielle Situation in 2020 „beispiellos schlecht“ ist und hohe Kredite aufgenommen wurden, um die liquide Situation der Stadt zu erhalten. Die Zuschüsse der Stadt wurden in diesem Jahr noch in voller Höhe an die Vereine ausbezahlt, aber die aktuelle finanzielle Situation erfordert für 2021 gigantische Einsparungen von ca. 30 Mio. €. Die ca. 50 Mio. €, die bisher an alle Zuschussempfänger ausbezahlt wurden, müssen lt. Info der Stadt um ca. 10% für 2021 gekürzt werden. Der Gemeinderat wird Anfang 2021 über die jeweilige Kürzung und den Haushalt beraten. Die Vereine sind aufgefordert worden, ihre finanzielle Situation und die Jahresergebnisse 2019/2020 und eine Prognose für 2021 bis Mitte Dezember darzustellen. Anhand dieser Darstellung werden die Kürzung und Ausnahmen für kritische Situationen im Gemeinderat beraten.

Liebe Mitglieder, 2020 war sehr anspruchsvoll für den Verein und für uns als Vorstand, und 2021 wird ebenfalls noch ein sehr hartes Jahr werden. Wir hoffen, dass wir Anfang nächsten Jahres wieder schnell den Tanzbetrieb starten und damit auch neue Kurse ausschreiben und Mitglieder gewinnen können, um die finanzielle Situation und den Bestand des Vereins abzusichern. Der Corona-Marathon wird sicher noch einige Monate anhalten, aber wir hoffen, dass alle Mitglieder unserem Verein treu bleiben.

Über Termine im Jahr 2021 werden wir kurzfristig auf der Homepage informieren. Eine langfristige Planung ist aktuell nicht möglich. Meldet Euch bitte zu unserem Newsletter an (ServiceàNewsletter).

Ebenfalls freut sich der Vorstand sehr, wenn sich interessierte Mitglieder für die beiden vakanten Vorstandsämter „Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit“ und „Referent/in für Organisation (ab 2021)“ melden. Der verbleibende Vorstand kann die vielfältigen Aufgaben beider Ämter nicht ohne Verluste kompensieren. Wir benötigen hier dringend Euer tatkräftiges ehrenamtliches Engagement in einem guten Team zum Wohle des Vereins. Bitte gebt Euch einen Ruck und sprecht uns hierzu an.

Besonders möchte ich mich auch im Namen aller Vorstandsmitglieder für die hohen Geld- und Sachspenden (siehe Homepage) in diesem besonderen Jahr bedanken. Allen Beisitzern und den vielen Helfern sei Dank gesagt für die Mithilfe und ihren großen Arbeitseinsatz. Vielleicht hat Corona auch eine positive Seite, und wir wachsen alle wieder mehr zusammen und schätzen auch die Gemeinschaft und das Miteinander in unserem schönen Verein. Ganz besonders möchte ich den großen Teamgeist aller Vorstandsmitglieder, sowie ihren unermüdlichen Einsatz und die konstruktive Mitarbeit zum Wohl des Vereins hervorheben und mich als Vorsitzender für die stets sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken.

Der Vorstand freut sich sehr über den Zusammenhalt, den wir bisher erfahren durften. Wir danken Euch für Euer Verständnis und Eure treue Mitgliedschaft und Unterstützung, die wir während der besonderen Situation erfahren haben. Wir wünschen Euch nun frohe und gesegnete Weihnachten und für das neue Jahr alles Gute, vor allen Dingen viel Gesundheit und weiterhin viel Spaß und Freude im Tanzsportclub Schwarz-Weiß.

Passt auf Euch auf!

Liebe tanzsportliche Grüße im Namen aller Vorstandsmitglieder

Andreas Neumann
1. Vorsitzender

Gerti Götz
2.Vorsitzende/Breitensportreferentin